Würde des Lebens

„Jeder ist dazu berufen, an seinem eigenen Platz und in seinem eigenen Wirkungsbereich das Leben zu lieben und ihm zu dienen, es anzunehmen, zu respektieren und zu fördern - besonders, wenn es zerbrechlich ist und Anteilnahme und Pflege braucht, vom Mutterleib bis zu seinem Ende auf dieser Erde.“ (Papst Franziskus)

Wenn heute das Leben von Menschen teilweise offensichtlich, teilweise sehr subtil von seinem Beginn bei der Empfängnis bis zu seinem natürlichen Ende in Frage gestellt oder bedroht wird, so ist dies ein Auftrag für jede Christin und jeden Christen dagegen seine Stimme zu erheben.

Das „Forum Neues Leben“ der Erzdiözese Salzburg sieht seine besondere Aufgabe darin, ein gemeinsames Sprachrohr verschiedenster Einrichtungen, Gruppen und Einzelpersonen innerhalb der katholischen Kirche Salzburgs zum Lebensschutz zu sein.

Aus diesem Engagement heraus entstand diese Bioethik Online-Bibliothek. Ihr Ziel ist es, Informationen zu bioethischen Fragestellungen in objektiver Weise aus christlicher und lebensschützender Perspektive und mit wissenschaftlich fundiertem Hintergrund zu recherchieren und zur Verfügung zu stellen. Kenntnis von Fakten ist unabdingbar für jene, die Ratsuchenden helfen und ihnen zur Seite stehen wollen, und wichtig für Betroffene, die selbst vor einer bioethischen Entscheidung stehen.

„Die Fragen am Lebensanfang und Lebensende wie Embryonenforschung, Präimplantationsdiagnose, Abtreibung und Euthanasie stehen in intensiver Wechselwirkung mit dem Problem des Umgangs mitten im Leben ... Was um die Lebensränder gesellschaftlich besprochen wird, ist ein Signal für das, was uns künftig auch in der Lebensmitte betreffen kann ... Es kann keinen abgestuften Lebensschutz geben, der die Schutzwürdigkeit der menschlichen Person an das Vorhandensein bestimmter körperlicher und geistigseelischer Fähigkeiten bindet.“ (Hartheim, 21. April 2017, Manfred Scheuer, Bischof von Linz)

Fastenhirtenbrief 2005 (PDF, 438kB)
Evangelium Vitae (PDF, 387kB)
Folder: Der Beginn des Lebens (PDF, 1146kB)
Folder: Am Ende des Lebens (PDF, 1352kB)