Eigentlich sollte es sie gar nicht geben: Doch durch den sogenannten „Deutschen Mittelweg“ ist die Zahl kryokonservierter Embryonen in Deutschland in den letzten Jahren geradezu explodiert - auf ca. 20.000-60.000. Dadurch entsteht ein ethisches Dilemma: Wie soll mit diesen Embryonen weiter umgegangen werden? Sollen diese zur Forschung verwendet, durch eine Embryonenspende zur Embryoadoption freigegeben oder einfach durch Auftauen vernichtet werden? Letztlich zeigt sich durch die Produktion überzähliger Embryonen ein unverantwortlicher Umgang mit menschlichem Leben.

Autor: Beckmann, Rainer
Erscheinungsjahr: 2018
Umfang: 1 Seiten
Medientyp: Sonstige
In: Putz, Günter (Hg.): Die Tagespost. Katholische Wochenzeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur. Jg 71/ 30
Ort: Würzburg, Deutschland
Verlag: Johann Wilhelm Naumann Verlag GmbH
Datenbank-ID: 2018-BEC-0073