Dieser Info-Folder informiert über die aktuellen medizinischen Möglichkeiten und Technologien rund um Schwangerschaft und Geburt und zeigt daraus resultierende Probleme auf. Häufig verunsichern und belasten die Möglichkeiten der Pränataldiagnostik und der medizinisch assistierten Kinderwunschbehandlung Eltern erheblich: Sind sie notwendig und sinnvoll? Wie groß ist der Erfolg dieser Technologien? Wird das Kind dadurch gefährdet? Was kann mit dem Gewissen vereinbart werden und wo wird ein Eingriff ethisch bedenklich? Oft wird Eltern aufgrund eines auffälligen Pränatal-Befundes zu einer Abtreibung geraten – als scheinbar einzig mögliche Konsequenz, ohne sie über Alternativen aufzuklären und zu ermutigen, trotz einer drohenden Erkrankung oder Behinderung „Ja“ zum Kind zu sagen. Beginn und Würde des Menschen vom Zeitpunkt der Zeugung an werden aus christlicher Perspektive dargestellt und die sich daraus ergebende Verantwortung der Gesellschaft für Schwangere und Ungeborene.

Autor: Redaktionsteam Bioethik Online-Bibliothek
Erscheinungsjahr: 2015
Umfang: 4 Seiten
Medientyp: Broschüre/Prospekt
Ort: Salzburg
Verlag: Erzdiözese Salzburg, Forum Neues Leben
Datenbank-ID: 2015-RED-0057