Schätzungen zufolge ist fast jedes zehnte Paar in Deutschland zwischen 25 und 59 Jahren ungewollt kinderlos. Die Betroffenen stehen vor der Frage: Welchen Weg wählen wir, um unseren Kinderwunsch zu realisieren? Und wie weit gehen wir dabei? Die moderne Reproduktionsmedizin verspricht Hilfe und boomt seit Jahren kräftig: 2001 nutzten in Deutschland über 54% aller Frauen ab 35 Jahren die Methoden der künstlichen Befurchtung. Durch die zunehmenden technischen Möglichkeiten in der Reproduktionsmedizin und den breiten Einsatz, kommt es zunehmend zu extremen Situationen: Schwangerschaften bei Frauen im deutlich fortgeschrittenen Alter, Leihmutterschaft durchgeführt im Ausland, hohe Zahlen an kryokonservierten Embryonen, die die Frage nach Embryoadoption aufwerfen.

Autor: Schindler, Sylvie-Sophie
Erscheinungsjahr: 2016
Umfang: 3 Seiten
Medientyp: Fachbeitrag
In: Kolpingwerk Deutschland (Hg.): Kolpingmagazin Juli-August 2016
Ort: Köln
Verlag: Kolpingwerk Deutschland
Datenbank-ID: 2016-SCH-0049