2015 trat ein neues Fortpflanzungsmedizingesetz in Kraft, durch welches es zu weitreichenden Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Reproduktionsmedizin kam, welche erhebliche praktische Auswirkungen nach sich ziehen werden: Ausweitung von medizinisch unterstützter Fortpflanzung auch für homosexuelle Paare, Zulassung von Präimplantationsdiagnostik und Erlauben von Eizellspenden. Der Artikel setzt sich kritisch mit sämtlichen Aspekten dieser Gesetzesänderung auseinander.     
 

Download freundlicherweise zur Verfügung gestellt von IMABE - Institut für medizinische Anthropologie und Bioethik

Download (PDF, 81kB)

Autor: Merckens, Stephanie
Erscheinungsjahr: 2015
Umfang: 4 Seiten
Medientyp: Fachbeitrag
In: IMABE - Institut für medizinische Anthropologie und Bioethik (Hg.): Imago Hominis 1/2015. Kommunikation im Gesundheitswesen . 22/1
Ort: Wien
Verlag: IMABE
Datenbank-ID: 2015-MER-0034

Download freundlicherweise zur Verfügung gestellt von IMABE - Institut für medizinische Anthropologie und Bioethik

Download (PDF, 81kB)