Der Dokumentarfilm führt anschaulich die Auswirkungen der Leihmutterschaft auf alle Beteiligten vor Augen. Susanne Kummer, Geschäftsführerin des Instituts für medizinische Anthropologie und Bioethik und die Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle sprechen über die gesundheitlichen und psychischen Risiken für die Leihmütter, für die Eizellspenderinnen und vor allem für die auf diesem Weg entstandenen Kinder. Der Film zeigt, dass es sich bei der Leihmutterschaft um ein Geschäftsmodell handelt, das die Würde von Frauen und Kindern missachtet. Mittellose Frauen werden ausbeutet und Kinder werden instrumentalisiert um das Leid der kinderlosen Paare zu lindern. Fazit: Es gibt kein Recht auf Kinder, sondern ein Recht der Kinder auf ihre biologischen Eltern.

Autor: Pino, Marco
Erscheinungsjahr: 2019
Umfang: 0 Seiten
Medientyp: Medientipp
In: Demo Für Alle (Hg.)
Ort: Frankfurt
Verlag: Upstream Media
Datenbank-ID: 2019-PIN-0136