Aus der Perspektive des Kinderarztes schildert Primar Dr. Vavrik die Konfrontation mit den gesundheitlichen Folgeproblemen der durch IVF gezeugten Kinder und die mangelnde Aufklärung darüber, sowie das Fehlen gesetzlicher Bestimmungen zum Schutz der ins Leben gerufenen Kinder. Da die Fortpflanzungsmedizin wirtschaftlichen Gesetzen folgt, findet keine von der Kinderwunscheinrichtung unabhängige Beratung statt und auch an offizieller Datenerhebung mangelt es. Weitere Probleme betreffen bei Ei-und Samenzellspende das Recht der Kinder, über Ihre genetischen Eltern Auskunft zu bekommen. Da durch IVF gezeugte Kinder vermehrt medizinische Probleme aufweisen, besteht für diese ein erhöhter Bedarf an Therapieplätzen - ein Umstand, dem Rechnung getragen werden müsste.

Autor: Harringer, Andrea
Erscheinungsjahr: 2016
Umfang: 4 Seiten
Medientyp: Online-Publikation
In: Mick, Walter (Hg.): Der Sonntag. Zeit für meinen Glauben. 33/17.8.16
Ort: Wien
Verlag: Wiener Dom-Verlag Ges.m.b.H. Buch- und Zeitungsverlag
Datenbank-ID: 2016-HAR-0130