Der Beitrag behandelt die heikle Frage der Grenzziehung  zwischen Zulassen des Sterbens und moralisch unerlaubter "Euthanasie durch Unterlassung der Hilfeleistung". Der Autor kommt nach Diskussion der verschiedenen Positionen zur der Aussage, dass es nicht unmittelbar einsichtig ist, warum neben dem Verbot, den Tod aktiv und direkt herbei zu führen, auch ein Verbot gelten muss, sich den natürlichen Tod als Folge eines durch die Aussichtslosigkeit jeder Behandlung gerechtfertigten Behandlungsverzichts als Erlösung aus dem Leiden zu wünschen. Der Theologe meint, dass man in einer solchen Argumentation doch in gewisser Weise das Leben zu einem absoluten Wert und den Tod zu einem absoluten Übel stilisieren würde.

Autor: Weiß, Andreas Michael
Erscheinungsjahr: 2008
Umfang: 34 Seiten
Medientyp: Fachbeitrag
In: Ritzer, Georg (Hg.): Salzburger Theologische Studien. Mit euch bin ich Mensch - Festschrift für Friedrich Schleinzer. 34/357-390
Ort: Innsbruck/ Wien
Verlag: Tyrolia
Datenbank-ID: 2008-WEI-0105